Studiengangsgestaltung im Spannungsfeld von Disziplin, Bologna und Hochschule : Empirische Analysen zu disziplinären Veränderungsprozessen der Erziehungswissenschaft

Ludwig, Katja

Die vorliegende kumulative Dissertation fragt danach, wie sich im Zuge der Bologna-Reform nicht nur Studiengänge, sondern auch Wissenschaftsdisziplinen verändern. Im Zentrum der Studie steht dabei die Erziehungswissenschaft als Disziplin im Spiegel ihrer Bachelor- und Masterhauptfachstudiengänge. Dabei wird einerseits auf der Basis einer quantitativ-inhaltsanalytischen Dokumentenanalyse aller angebotenen Hauptfachstudiengänge nach strukturellen und inhaltlichen Merkmalen der gegenwärtigen erziehungswissenschaftlichen Studiengangslandschaft gefragt. Andererseits wird in qualitativ-rekonstruktiver Perspektive auf der Basis von Gruppendiskussionen mit FachvertreterInnen, die die Studiengänge implementiert bzw. gestaltet haben, danach gefragt, wie die Studiengänge hervorgebracht wurden und welche Rolle die jeweiligen Hochschulen und Akteurskonstellationen bei der Studiengangsgestaltung spielen. Mit dem Auswertungsverfahren der Dokumentarischen Methode stehen dabei die kollektiven, handlungsleitenden Orientierungen der FachvertreterInnen im Mittelpunkt der Rekonstruktionen. Die Studiengangsgestaltung gerät in der aufeinander bezogenen Diskussion der empirischen Befunde als eine Form disziplinärer Grenzziehungsarbeit in den Blick, deren Dynamik im Zuge der Bologna-Reform auch vor dem Hintergrund der wechselseitigen Verschränkung von Disziplin und Hochschule betrachtet werden muss.

This cumulative dissertation focusses on the question what kind of changes result from the Bologna Process concerning scientific disciplines and especially the German educational science. Academic study programs in this context are considered as an element of disciplinary self-reproduction. On the one hand, this dissertation seeks to analyse the structure and content inherent to the study programmes of the current (German) educational science. This is achieved by a quantitative content analysis on a full coverage of academic degree programmes. On the other hand, the dissertation seeks to answer how educational scientists develop new academic degree programmes. Based on qualitative research methods and especially group discussions with educational scientists the reconstruction focusses on the collective leading orientations in the process of implementation and design of academic study programs in educational science. In regard to the empirical findings the developement of study programmes in educational science is discussed as a form of disciplinary boundary work, which also has to reflect organisational demands and the structural conditions of the university.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Ludwig, Katja: Studiengangsgestaltung im Spannungsfeld von Disziplin, Bologna und Hochschule. Empirische Analysen zu disziplinären Veränderungsprozessen der Erziehungswissenschaft. Hagen 2019. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe