"Den Alten den Glauben zu entziehen, wage ich nicht ..." : Spätmittelalterliche Welterkenntnis zwischen Tradition und Augenschein

Schmieder, Felicitas GND

Im späten Mittelalter hatten sich die Lateineuropäer angesichts einer sich aus ihrer Perspektive immer mehr erweiternden Welt (infolge von Kreuzzügen und „Mongolensturm“) mit Widersprüchen zum überlieferten Weltbild auseinanderzusetzen. Selten wurde das Alte komplett aufgegeben, üblicher waren additive Hinzufügung neuer Befunde, wobei Widersprüche mehr und mehr festgehalten und diskutiert wurden. Am Beispiel des geo- und ethnographischen Wissens über Asien stellt der Aufsatz unterschiedliche Zugriffe der Zeitgenossen vor.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Schmieder, Felicitas: "Den Alten den Glauben zu entziehen, wage ich nicht ...". Spätmittelalterliche Welterkenntnis zwischen Tradition und Augenschein. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe