Algebraische Vereinfachungen bei der Gewinnung von Quasi-Multilinearformen Boolescher Funktionen

Schneeweiss, Winfrid G. GND

Es wird gezeigt, wie man bei der Berechnung von Multilinearformen oder verwandten Formen für boolesche Funktionen bei Zulassung invertierter Variabler zu erheblichen Rechenerleichterungen kommen kann. Dieses Vorgehen ist besonders deshalb sinnvoll, weil zur Bestimmung der mittleren Dauer des (logischen) 1-Zustands einer booleschen Funktion ohne weiteres auch gemischte Multilinearformen aus invertierten und nicht invertierten Variablen benutzt werden dürfen. Hauptanwendungsgebiete für diese Ergebnisse sind Zuverlässigkeits- und Diagnosetheorie. Die immer wieder aufgenommene Diskussion eines aus der Literatur bekannten nichttrivialen Beispiels ergibt erste Eindrücke von der Effizienz verschiedener Rechenalgorithmen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Schneeweiss, Winfrid: Algebraische Vereinfachungen bei der Gewinnung von Quasi-Multilinearformen Boolescher Funktionen. Hagen 1981. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe