Ein Transaktionskonzept zur Unterstützung komplexer Anwendungen in integrierten Systemen

Klahold, Peter; Schlageter, Gunter GND; Unland, Rainer GND; Wilkes, Wolfgang

Beim Einsatz von Datenbanksystemen in Anwendungen wie Computer Aided Design, Software Enginieering, etc. stellen die Benutzer wesentlich andere Anforderungen an die Transaktionskomponente als in kommerziellen Umgebungen. Wichtige Merkmale solcher Umgebungen sind lange Transaktionszeiten und Gruppenarbeit. In diesem Papier wird ein Konzept für lange Transaktionen vorgestellt, das insbesondere kooperatives Arbeiten von Benutzergruppen auf einer gemeinsamen Mege von Daten unterstützt. Das Transaktionsmodell ist zweischichtig: zum einen muß die Benutzergruppe nach außen hin abgeschirmt werden, zum anderen müssen Mechanismen zur Verfügung gestellt werden, die innerhalb der Gruppe ein kontrolliertes Zusammenarbeiten auf gemeinsamen Objekten erlauben. Im letzteren Falle sind rigide Synchronisationsmaßnahmen, wie sie beim Transaktionsmanagement in Datenbanksystemen angewandt werden, nicht brauchbar. Ein wichtiges Konzept sowohl zur Unterstützung der Gruppenarbeit als auch allgemein für Datenbanken in Designumgebungen ist ein benutzerorientierter Versionsmechanismus; ein solcher Mechanismus wird vorgestellt und in das Transaktionsmodell integriert.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Klahold, Peter / Schlageter, Gunter / Unland, Rainer / et al: Ein Transaktionskonzept zur Unterstützung komplexer Anwendungen in integrierten Systemen. Hagen 1984. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe