Ein halbautomatisches Testsystem für Einplatinencomputer

Bähring, Helmut GND; Fricke, Jörg; Müller, M.

In diesem Beitrag wird das Konzept für ein Testsystem beschrieben, mit dessen Hilfe Einplatinencomputer auf vorliegende Fehler überprüft, gewartet und ggf. repariert werden können und das augenblicklich am Lehrgebiet Technische Informatik I gebaut wird. Es wurde für einen speziellen Einsatz entwickelt, nämlich der Überprüfung einer relativ großen Zahl von Mikrorechnern in sehr kurzer Zeit und durch ungeschultes Personal, jedoch sind in ihm viele Ideen und Lösungsansätze verwirklicht, die auch in anderen Testsystemen eingesetzt werden können. Das System besteht aus drei Hauptfunktionsblöcken: einem Teilsystem zur vollautomatischen Erkennung von Fehlern und Defekten, das auch als Stand-Alone-System eingesetzt werden kann, einem weiteren Teilsystem zur exakten Lokalisierung eventuell festgestellter Fehler mit ausgereifter Benutzerführung und außerdem einem handelsüblichen Personal Computer zur Steuerung und Integration aller Funktionen sowie zur Erstellung aussagekräftiger Fehlerstatistiken. Eine benutzerfreundliche graphische Oberfläche erleichtert auch ungeschulten Anwendern die Bedienung des Testsystems.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Bähring, Helmut / Fricke, Jörg / Müller, M.: Ein halbautomatisches Testsystem für Einplatinencomputer. Hagen 1991. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe