Bateson und das Computerspiel : Ein Gespräch über das Phantasma der Berechenbarkeit

Goppelsröder, Fabian; Rautzenberg, Markus GND

Im Sommersemester 2015 konnte ich am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin das Seminar ‘Philosophie des Spiels’ unterrichten. Nach Blöcken zu Denkern aus den Bereichen Anthropologie/ Kulturtheorie, Ästhetik und Sprachphilosophie hatte ich zwei Sitzungen für das Thema Gamification/Computerspiel reserviert. Markus Rautzenberg sollte als Gast ins Seminar kommen. Etwas überraschend schlug er als Diskussionsgrundlage Gregory Batesons “Theorie des Spiels und der Phantasie” vor. Die Diskussion gestaltete sich so spannend und produktiv, dass ich Dennis Clausen und Thorsten Junge vorschlug, anstatt eines Essays ein Gespräch zu ihrem Sammelband Digitale Spiele im Diskurs beizutragen. Ich freue mich sehr, dass sie diesem Vorschlag zugestimmt haben.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Goppelsröder, Fabian / Rautzenberg, Markus: Bateson und das Computerspiel. Ein Gespräch über das Phantasma der Berechenbarkeit. 2016.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export

powered by MyCoRe