Open Content : ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen

Kreutzer, Till GND

Open-Content-Lizenzen wie Creative Commons erlauben es Urhebern, ihre Inhalte unter bestimmten Bedingungen zur Nutzung freizugeben. Dabei verzichten sie nicht komplett auf ihre Rechte, sondern bestimmen frei, wer was unter welchen Bedingungen mit ihren Werken tun kann. Für Nutzer haben freie Inhalte den Vorteil, dass sie innerhalb der Bedingungen, die die Urheber vorgegeben haben, Bilder, Texte, Musik und Filme nutzen können, ohne sich in urheberrechtliche Schwierigkeiten zu bringen. Die von Till Kreutzer verfasste Broschüre „Open Content – Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen“ ist jetzt auf Deutsch in neuer und überarbeiteter Version erschienen. Herausgeber sind neben der deutschen UNESCO-Kommission das Hochschulbibliotheks­zentrum Nordrhein-Westfalen und Wikimedia Deutschland. Die neue und erweiterte Fassung stellt auch die Public-Domain-Werkzeuge von Creative Commons sowie die Version 4.0 der Lizenzen vor und zeigt einige besonders gute Fotos aus dem freien Bildarchiv Wikimedia Commons. Wikimedia hat zudem eine Online-Fassung der Broschüre erstellt. Wie bisher ist die Broschüre auch auf Englisch erhältlich.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Kreutzer, Till: Open Content. ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen. Bonn 2015. Deutsche UNESCO-Kommission e.V..

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export

powered by MyCoRe