Artificial Intelligence in education : state of the art and perspectives

Buiu, Catalin

Das Papier versucht, einen Überblick über Trends in der Anwendung der KI- bzw. AI-Forschung im Aus- und Weiterbildungsbereich zu geben. Zunächst wird der Intelligenzbegriff erläutert sowie auf ‚cognitive science’ und den Bewusstseinsbegriff eingegangen. Anschließend wird auf der Gebrauch des AI-Begriffs in der Aus- und Weiterbildungsdiskussion skizziert. (Dabei wird deutlich, dass AI hier eher in einem weiteren Sinne zu verstehen ist und unterschiedliche Formen der Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologie für Aus- und Weiterbildungszwecke umfasst.) In jeweils gesonderten Abschnitten werden folgende Anwendungen dargestellt und diskutiert: Intelligente tutorielle Systeme (‚intelligent tutorial systems’), Interaktive Lernumgebungen (‚interactive learning environments’), Virtuelle Lehr-, Lernplattformen (‚virtual environments for education’); solche Plattformen können z.B. für www-gestützte Lehrangebote (z.B. virtuelle Seminare), aber auch für Forschungskooperationen verwendet werden, Computer-gestützte Kommunikation (‚computer-mediated communication’), ‚Intelligents agents for education’. ‚Agents’ sind hier zu verstehen als Software-Programme, die bestimmte Aufgaben autonom erledigen, und können u.a. auch für Ausbildungszwecke verwendet werden, World wide Web und Aus- und Weiterbildung (‚www and education’), Intelligente Mensch-Maschine-Schnittstellen zur Lernerunterstützung (‚intelligent interfaces for learning support systems’). Abschließend werden künftige Perspektiven skizziert.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Buiu, Catalin: Artificial Intelligence in education. state of the art and perspectives. 1999.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe