Fernstudium für Behinderte : Voraussetzungen, Formen und Möglichkeiten

Ommerborn, Rainer

Der Bericht (die Dissertation des Autors) befasst sich mit der Studiensituation behinderter Studierender im Fernstudium. Neben einer Auseinandersetzung mit dem Behindertenbegriff und mit Klassifikationen für Behinderungen betrachtet der Autor schwerpunktmäßig die Situation behinderter Studierender an der FernUniversität; es wird aber auch auf die Situation an anderen Einrichtungen in verschiedenen Ländern (Großbritannien, Niederlande, Frankreich, skandinavische Länder, USA und Kanada) eingegangen. Dabei wird deutlich, dass die Fernlehreinrichtungen teils ähnliche, teils aber auch unterschiedliche Maßnahmen zur Anpassung an die besondere Situation behinderter Studierenden durchführen.Zudem untersucht der Autor, welche Schwierigkeiten sich für Studierende mit unterschiedlichen Formen von Behinderungen bei der Nutzung verschiedener im Fernstudium gebräuchlicher Medien ergeben. In dem Schlusskapitel werden Perspektiven bezüglich der Optimierung des Fernstudium für die Gruppe behinderter Studierender aufgezeigt.Die Schrift liegt auch als Buchfassung vor: Ommerborn, R. (1994): Fernstudium für Behinderte – Voraussetzungen, Formen und Möglichkeiten. Deutsche Hochschulschriften 1077. Egelsbach: Hänsel-Hohenhausen. (2. Auflage: 1995)

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Ommerborn, Rainer: Fernstudium für Behinderte. Voraussetzungen, Formen und Möglichkeiten. 2. Aufl. 1995.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe