On the concept and academic discipline of adult education

Holmberg, Börje GND

Das Papier beschäftigt sich mit dem Begriff der Erwachsenenbildung sowie mit Konzeptionen und theoretischen Überlegungen zum Gegenstand der akademischen Disziplin der Erwachsenenbildung. Es werden zudem empirische Untersuchungen referiert, die die Erwartungen und Anforderungen an eine solche Disziplin zum Gegenstand haben. Auf dieser Grundlage wird ein Anforderungsprofil für das Fach skizziert. Ferner werden einige Beispiele für universitäre Studienangebote in „Erwachsenenbildung“ (u.a. von Universitäten aus Europa, Nordamerika und Afrika) beschrieben. Nach weitgehend allgemeinem Verständnis bezeichnet Erwachsenenbildung unterschiedliche Formen der Weiterbildung von Erwachsenen, die Fächer aller Art umfassen kann (z.B. Geisteswissenschaften, Sprachen, Naturwissenschaft, Technologie sowie berufsbezogene Inhalte). Dabei werden unterschiedliche Methoden und Medien verwendet, wobei Gruppenarbeit und Fernstudium einen besonderen Stellenwert haben.Die Erwachsenenbildung als Disziplin stützt sich (ähnlich wie andere Gebiete der pädagogischen Forschung) stark auf Erkenntnisse angrenzender Fächer wie Psychologie, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften. Im Zentrum stehen das Lernen Erwachsener, die Zielgruppen der Erwachsenenbildung (einschließlich der Lebenswelt erwachsener Lerner), die Analyse von Bildungs- und Ausbildungsbedarf, Beratung, Curriculumstudien und Methodologie.Zum Konzept der Erwachsenenbildung s. auch: Holmberg, B. (1984): Adult education: students‘ independence and autonomy as foundations and as educational outcomes. ZIFF-Papiere 49, Hagen: FernUniversität.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Holmberg, Börje: On the concept and academic discipline of adult education. 1984.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe