Soziale Netzwerke im Diskurs

Junge, Thorsten GND (Hrsg.)

Beiträge zur Bewertung und Einordnung eines neuen Phänomens. Sowohl innerhalb des wissenschaftlichen als auch des gesellschaftlichen Diskurses nehmen Soziale Netzwerke einen großen Raum ein. Diskutiert werden die sich daraus ergebenden Potenziale zur Vernetzung, Entfaltung und Selbstdarstellung, die Gefahren für jugendliche Nutzerinnen und Nutzer sowie die wirtschaftlichen, juristischen und gesellschaftlichen Auswirkungen. Zur Einordnung und Bewertung dieses Phänomens werden empirische Daten benötigt, die Aufschluss über die Nutzungsformen, die Merkmale der Nutzerinnen und Nutzer, das tatsächliche Ausmaß der Gefahrenpotenziale sowie die wirtschaftlichen Effekte geben. In den letzten Jahren konnten verschiedenen Studien zu diesen Bereichen realisiert werden, sodass fundierte Aussagen getroffen werden können. Gleichsam handelt es sich um ein schnelllebiges Phänomen, welches tiefgreifende Veränderungen initiieren kann und deshalb zur klaren Positionierung herausfordert.

Inhaltalles ausklappenalles einklappen

Zitieren

Zitierform:

Soziale Netzwerke im Diskurs. Hagen .

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export

powered by MyCoRe