Über Lehrstrategien und Medieneinsatz im Fernunterricht

Cube, Felix von GND

Es wird von drei wesentlichen Merkmalen des Fernunterrichts ausgegangen: Das erste besteht im Zwang, den Unterricht weitgehend oder gar vollständig ohne Lehrer zu realisieren. Man kann daher sagen: die tragenden Pfeiler des Fernunterrichts sind technische Medien.Das zweite, mit dem ersten eng verbundene Merkmal, besteht in der eingeschränkten Rückkopplung mit den Adressaten: durch technische Medien realisierte Lehrstrategien lassen ja nur antizipierte Rückkopplungen zu und die Rückkopplung mit dem Lehrer ist zumindest zeitlich eingeschränkt. Das dritte Merkmal schließlich besteht in den speziellen Adressaten: Vom Fernunterricht machen in der Regel hoch motivierte, berufstätige Menschen mit bestimmten konkreten Zielvorstellungen Gebrauch. Aus den genannten Merkmalen des Fernunterrichts ergeben sich für die Hersteller fernunterrichtlicher Lehrsysteme wiederum drei Problemfelder: Das erste umfasst die weitere Erforschung der speziellen Lehrstrategien des Fernunterrichts, insbesondere darstellende Strategien zur Erlangung von Kenntnissen und Erkenntnissen. Das zweite umfasst die optimale Codierung dieser Strategien durch transponierbare Medien und die Erstellung rückgekoppelter Lehrsysteme. Das dritte Problemfeld schließlich umfasst die Verwendung curricularer Medien, d.h. vorgefertigter Steuerungseinheiten, im Rahmen der zu erstellenden Lehrsysteme.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Cube, Felix: Über Lehrstrategien und Medieneinsatz im Fernunterricht. 1979.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe