Empirische Analyse des Studienabbruchs von Vollzeit- und Teilzeitstudenten nach dem 1. Studienjahr an der FernUniversität

Bartels, Jörn GND; Fritsch, Helmut GND

Nach dem ersten halben Jahr des Fernstudiums wurden die Studienabbrecher befragt durch telefonische Interviews und einen Fragebogen. Insbesondere die Abbruchgründe zeitliche Belastung,, Isolierung und falsche Selbsteinschätzung wurden hervorgehoben. Die Abbruchquoten lagen zwischen 20% in Wirtschaftswissenschaften und 47% in Mathematik, und für Frauen durchschnittlich höher als für Männer. „Nonstarter“ sind solche Studierende, die zwar immatrikuliert waren, aber keinerlei Leistungsnachweise (Einsendearbeiten oder Klausurteilnahme) aufweisen - ein Anteil von bis zu 50% im ersten Halbjahr. Angefügt sind auch 30 Interview-Dokumentationen mit ehemaligen Fernstudierenden und der Fragebogen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Bartels, Jörn / Fritsch, Helmut: Empirische Analyse des Studienabbruchs von Vollzeit- und Teilzeitstudenten nach dem 1. Studienjahr an der FernUniversität. 1976.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe