Zentralbank-Kommunikation und Finanzstabilität : eine Bestandsaufnahme

Knütter, Rolf GND; Mohr, Benjamin GND

Die Studie geht der Frage nach, welche Auswirkungen Zentralbank- Kommunikation auf Finanzstabilität haben kann. Wir legen die grundlegenden Konzepte der Finanzstabilität sowie der Zentralbank-Kommunikation dar, indem wir einen Überblick über die einschlägige Literatur der jeweiligen Themenkomplexe geben. Ziel dieses Surveys ist, die relevante Literatur zu diskutieren und Schlussfolgerungen im Hinblick auf die Fragestellung zu ziehen, ob Zentralbank-Kommunikation die Finanzmärkte bewegen kann. Dabei systematisieren wir die Kommunikationskanäle in Instrumente bezüglich des geldpolitischen Entscheidungsverhaltens und Instrumente des Zentralbank-Berichtswesens. Die von uns betrachten Studien deuten darauf hin, dass Zentralbanken die Finanzmärkte mittels der ihnen zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle bewegen können. Obwohl unsere Schlussfolgerungen nahe legen, dass Zentralbanken auf lange Sicht sogar in stabilisierender Art und Weise auf diese Einfluss nehmen können, besteht diesbezüglich noch grundlegender Forschungsbedarf. Schließlich betrachtet diese Studie Zentralbank-Kommunikation im Lichte der Subprimekrise.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Knütter, Rolf / Mohr, Benjamin: Zentralbank-Kommunikation und Finanzstabilität. eine Bestandsaufnahme. Hagen 2008. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe