Gedeckte Wertpapiere in Deutschland : Erscheinungsformen und ökonomische Analyse

Kronenberg, Sven GND

Im Ergebnis sind Pfandbriefe staatlich normierte Fremdfinanzierungskontrakte, deren Chance-Risiko-Struktur durch die staatlich normierte Begrenzung von Informations-, Insolvenzeintritts-, Delegations- und Insolvenzverlustrisiken determiniert wird . Sie unterscheiden sich damit grundsätzlich von ABS und Wertpapieren mit Patronatserklärung, deren Chance-Risiko-Struktur das Ergebnis individueller Vertragsgestaltungen bildet . Damit sind allgemeingültige Aussagen z.B. über die relative Vorteilhaftigkeit von Pfandbriefen und ABS nicht möglich. Der folgende Beitrag basiert auf dieser Diplomarbeit: Gedeckte Wertpapiere in Deutschland. - Erscheinungsformen und ökonomische Analyse. Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft, 22 (2010), 2, S. 241 -253.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Kronenberg, Sven: Gedeckte Wertpapiere in Deutschland. Erscheinungsformen und ökonomische Analyse. Hagen 2008. FernUniversität in Hagen.

Zugriffsstatistik

Gesamt

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

12 Monate

Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export

powered by MyCoRe